Ergo will in diesem Jahr nichts mehr zahlen

Der Kostendruck in der Kfz-Haftpflichtversicherung ist hoch. Die Schadensquote in Deutschland liegt bei ca. 102% – 110%. Von jedem eingenommenen Beitragseuro gehen folglich 1,02 € – 1,10 € an Geschädigte raus.

Unbekannt ist, ob das der Grund dafür ist, das die Ergo in diesem Jahr nichts mehr zahlen will. Die Geschäftsleitung hat nach Angaben der Sachbearbeiterebene einen Zahlungsstop verfügt. Das hat eine Dame immerhin freundlich, entschuldigend (wir können nichts dafür) und in klar verständlicher Sprache mitgeteilt. Kohle gibt es erst wieder im neuen Jahr.

Das ist doch ein Fall für den Kundenanwalt der Ergo. Oletzky. Übernehmen Sie. Hat das Euer Didi verzapft?

Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob ich mir das gefallen lassen soll. Im aktuellen Fall fehlen ca. 200 €, die unstreitig nachzuzahlen sind. Aber eben nicht mehr in diesem Jahr.

Mal sehen, ob ein Drohschreiben an die Ergo hilft…

Update 19.12.12: Hat geholfen. Heute faxte die Ergo den Überweisungsbeleg. Es wird also doch noch gezahlt, wenn auch nur unter Zwang.

Menü